CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
02.12.2014 23:51
EGR erhält Zuwendungsbescheid fur das Opel-Gelände über 32,2 Mio. Euro
Quelle: Presseamt Stadt Bochum

Am Freitag endet im Bochumer Opel-Werk die Fahrzeugproduktion. Eine 50jährige Unternehmensgeschichte geht damit zu Ende. Der heutige Förderbescheid für die Bereitstellung der Werksflächen fur die Zeit nach Opel kann uber diesen Verlust nicht hinwegtäuschen. Dennoch muss es eine Zeit nach Opel geben und ohne Landesmittel wäre Bochum nicht in der Lage, die Opel-Flächen zu revitalisieren.

Christian Haardt MdL und Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion: „Die heutige Übergabe des ersten Förderbescheides ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Aber er lässt doch viele Fragen offen, denn mit 32,2 Mio. Euro liegt der Bescheid zunächst deutlich unter der ursprunglich beantragten Förderung von rund 51 Mio. Euro. Es muss daher eingehend gepruft werden, an welcher Stelle die Förderung tatsächlich greift.“

Nach Ansicht der CDU-Fraktion brauchen dringend Klarheit daruber, welche Flächen Opel tatsächlich weiterhin selbst benötigt und welche nicht. Während bei den rund 70 ha des Werkes I eine Planung beginnen kann, ist dies bei den zusammen rund 90 ha der Werke II und III nach wie vor nicht möglich.

Zurück