OV Riemke
21.10.2019 10:37
OV Riemke: Tippelsberg - Kein Weitblick mehr
Baumpflege nötig
Ein verwachsener Blick nach Westen vomTippelsberg

Beim Kinderdrachentag wurde die CDU von mehreren Ausflüglern darauf angesprochen, dass der Blick nach Westen vom Tippelsberg aus, nicht mehr gut möglich ist. Teilweise sind die Bäume und Sträucher zu hoch.

Die CDU hat das Thema Baumpflegemaßnahmen auf dem Tippelsberg bereits im letzten Umweltausschuss durch Lothar Gräfingholt angesprochen.
„Die Bäume“, so der Vorsitzende der Riemker CDU,“ sind extra so tief am Berg angepflanzt worden, damit sie bei regelmäßiger Baumpflege nicht den Rundblick beeinträchtigen.“
Das ist in den letzten Jahren versäumt worden und muss nach Auffassung der Riemker CDU jetzt dringend nachgeholt werden.

Als es vor Jahren darum ging, ob man die Spitze des Tippelsbergs beispielsweise mit einer besonderen Attraktion ausstattet wie das Observatorium auf der Halde Hoheward, haben die Riemkerinnen und Riemker deutlich gemacht, dass die eigentliche Attraktion des Tippelsbergs der Ausblick über das Ruhrgebiet ist. Sie wollten sonst nichts auf dem Berg.

„Den Blick gilt es zu erhalten“, so Gräfingholt und deshalb hofft er, dass seinem Hinweis nachgegangen wird und wieder für den wünschenswerten Weitblick gesorgt wird.

Zurück