Christian Haardt MdL, Fraktionsvorsitzender
Christian Haardt MdL, Fraktionsvorsitzender
25.08.2016

Nicht jeder kann rein

Eine Kuriosität aus der letzten Ausgabe der Mitarbeiterinformation des Personalrates „PR-Kontakt“ hat Christian Haardt, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion Bochum aufgegriffen und den Oberbürgermeister um Stellungnahme gebeten (s. Anlage).
 

 Bei dem im PR-Kontakt geschilderten Vorfall konnte ein städtischer Mitarbeiter nicht selbstständig an seinen Arbeitsplatz gelangen, der sich in einem extern angemieteten Gebäude befindet, da seine Schlüsselkarte defekt war. Der Mitarbeiter musste auf den nächsten Kollegen warten, der ihm die Tür öffnete. 

Der Mitarbeiter forderte daraufhin eine Ersatzschlüsselkarte bei der zuständigen städtischen Dienststelle an. Die wurde ihm aber  mit der Begründung, sie sei zu teuer, verwehrt, so dass er offenbar nach wie vor auf einen freundlichen Kollegen hoffen muss, der ihm die Tür öffnet.
 
Christian Haardt hierzu: „Die Situation muss schleunigst beendet werden. Sie ist einerseits für den Mitarbeiter unhaltbar und andererseits aus gesamtstädtischer Sicht richtig teuer. Die Arbeitszeit des Mitarbeiters beginnt bereits mit seiner Wartezeit vor der Eingangstür. Die Kosten für diese nicht genutzte Arbeitszeit übersteigen die Kosten für eine Schlüsselkarte bei weitem.“
 
Mit ihrer Anfrage will die CDU-Fraktion nun u.a. auch wissen, ob es sich hierbei um einen Einzelfall handelt oder der Amtsschimmel hier in zahlreichen Fällen wiehert. Normalerweise werden Schlüsselkarten gerade deshalb eingesetzt, weil sie preiswerter sind als vergleichbar sichere Systeme auf Schlüsselbasis.

-Rat CDU-Anfrage Zugangskarte Mitarbeiter

Nach oben