Christian Haardt, Fraktionsvorsitzender
Christian Haardt, Fraktionsvorsitzender
15.07.2020

„Moderne Sportstätten 2022“ – Land fördert Sport vor Ort in bisher nicht dagewesener Höhe


Die CDU-Ratsfraktion freut sich über das von der NRW-Koalition aufgelegte Sportförderprogramm mit einem Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro.
 
CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Haardt: „Das ist ein guter Tag für alle Sportlerinnen und Sportler in ganz Nordrhein-Westfalen und natürlich auch für Bochum. So wurden z.B. allein in der Förderentscheidung vom 14.07.2020 drei Bochumer Sportvereine mit einer Förderungssumme von insgesamt 428.219 Euro bedacht. Mit einem so hohen Fördervolumen werden die Vereine kräftig unterstützt und in die Lage versetzt, ihre Sportstätten zu modernisieren.“ 
 
Mit „Moderne Sportstätten 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat. Das Gesamtvolumen beläuft sich auf 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.
 
„In den vergangenen Legislaturperioden von Rot/Grün gelangten die Investitionen in die Sportstätten stark ins Stocken. Mit dem jetzt aufgelegten Programm steuert die Landesregierung massiv dagegen. Wir müssen immer im Blick behalten, dass die Vereine eine wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen. Diese zu erfüllen, wird ihnen am besten mit einladenden und gut ausgestatteten Sportstätten gelingen. Das Sportförderprogramm ist der Startschuss für die Vereine, ihren Sanierungsstau in bisher nicht dagewesenem Umfang zu reduzieren“, meint Christian Haardt abschließend.

Nach oben