Roland Mitschke, stellv. Fraktionsvorsitzender
Roland Mitschke, stellv. Fraktionsvorsitzender
10.06.2020

Die Stadt wird aufgehübscht

CDU: Wahltag ist für den OB offensichtlich motivierend


Die völlig verschmierte Skulptur der alten Möbelmeile an der Kreuzung Nordring/ Hans-Böckler-Straße ist nun wieder einen ansehnlichen Zustand versetzt worden. Die Skulptur war bereits Diskussionspunkt in der Bezirksvertretung und in den Ausschüssen, laut Verwaltung gab es keinen Eigentümer. Zuletzt verwies Roland Mitschke, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion, darauf, dass die Skulptur fest mit dem städt. Grundeigentum verbunden sei und somit der Stadt gehöre. Konsequenz: die Anstreicher der Zentralen Dienste haben die Skulptur wieder in einen vorzeigbaren Zustand versetzt.

 

„Die OB-Wahl am 13. September wirft ihre Schatten voraus. Unzählige Male haben wir den Oberbürgermeister auf Schmierereien hingewiesen, es ist immer nur reagiert worden. Interessanterweise fängt die Stadt nun aber an zu agieren, im Hinblick auf die in knapp drei Monaten stattfindenden Kommunalwahlen wohl ein Zufall“, erklärt Roland Mitschke.

 

Auch die Mauer an der Darpestrasse, Eigentum der Stadtwerke, erfährt zurzeit eine attraktive Gestaltung. Gut sichtbar von der Autobahn zeigt Bochum ein neues Aushängeschild. Mitschke: „Der Wahltag ist offensichtlich motivierend für den OB und die Verwaltung. Man ist wohl der Hoffnung, dass dem Bürger die jahrelange Inaktivität nicht auffällt, wenn man kurz vor der Wahl die Missstände beseitigt. Vielleicht tut sich jetzt endlich auch etwas im Bereich der Schrottimmobilien“, so Roland Mitschke abschließend.
 

Nach oben