HAMME | 18.12.2020

Stadtteilkoordinatoren für Hamme

Stadtteilbüro Hamme unterstützt Sanierungsbemühungen vor Ort


Dr. Sascha Dewender
 

Eine weitere gute Nachricht im Zusammenhang mit der für Hamme geplanten Städtebauförderung. Das findet jedenfalls das CDU-Ratsmitglied Dr. Sascha Dewender. Seit Anfang Dezember werden nämlich in Hamme zwei Stadtteilkoordinatoren im Stadtteilbüro (Dorstener Straße 195) tätig. Mit Martin Müller und Patrick Ritter stehen zwei zentrale Ansprechpartner für den Stadtteil bereit. Zu ihren Aufgaben zählt die Information, Beteiligung von Interessierten und die Weiterentwicklung der Stadtteilarbeit.

„Für Hamme ist das ein weiterer, hilfreicher Baustein im städtebaulichen Entwicklungsprozess, den wir seit langem fordern,“ teilt Dr. Sascha Dewender mit. „Denn dadurch können weitere Erkenntnisse für den Stadterneuerungsprozess gewonnen und kontinuierlich Interessierte eingebunden werden. Die Bürgerinnen und Bürger vor Ort wissen nämlich ganz genau, wo der Schuh drückt und was sich verbessern muss. Mit dem Stadtteilbüro und jetzt auch zwei Stadtteilkoordinatoren wird unsere Forderung nach professioneller und verstetigter Begleitung der bürgerschaftlichen Engagements umgesetzt“, so Dr. Sascha Dewender vom CDU-Ortsverband Hamme-Hofstede weiter.

„Deshalb sind wir auch zuversichtlich, dass Hamme bei der nächstmaligen Runde der Vergabe von Fördermitteln für das ISEK substanziell berücksichtigt wird und im nächsten Jahr erste Maßnahmen beispielsweise mit der weiteren Aufwertung von Grünflächen wie dem Volkspark und die Erneuerungen des Straßenraums und des Amtsplatzes in die Umsetzung vor Ort kommen können“, so CDU-Ortsvorsitzender Sascha Dewender weiter. Denn die an die Stadtteilkoordinatoren herangetragenen Informationen und Erkenntnisse werden den offensichtlichen Handlungsdruck beim ISEK nach Einschätzung der CDU weiter erhöhen.

Nach oben